omake_061_edited.png

Welche Ausrüstung muss ich kaufen?



Materialbeauftragter

Eugen Varga ist für die Beschaffung aller Dinge zuständig, die man zum Ausüben von Kendo und Iaido benötigt.


Infos zur Ausrüstung

Um Kendo oder Iaido ausüben zu können, wird zu Beginn lediglich lockere Trainingskleidung benötigt. Beim Iaido wird Knieschutz empfohlen. Schuhwerk ist nicht erforderlich, wir trainieren barfuß. Die traditionelle Kleidung, bestehend aus Keiko-Gi (Trainingsjacke) und Hakama (weite rockartige Trainingshose) gibt es auch in unterschiedlichen Ausprägungen und Preisklassen. Ein Set beginnt üblicherweise bei 50 Euro.


Kendo-Trainierende sollten sich nach ein paar Wochen dann schon ein eigenes Shinai zulegen. Dieses kostet je nach Liefersituation und Qualität zwischen 30 und 45 Euro.

Die Rüstung (Bogu) selbst ist das teuerste Stück der Ausrüstung im Kendo. Während man die Bambus-Shinais recht oft aufgrund von Abnützungserscheinungen austauschen muss, hält eine Rüstung in etwa zehn Jahre lang. Auch hier gibt es diverse Unterschiede, je nachdem ob es eine hand- oder maschinengenähte Version sein soll, können die Preise bei ein paar Hundert Euro beginnen und weit jenseits der Tausend aufhören. Die Beschaffung der Rüstung geschieht aber üblicherweise erst, nachdem man bereits einige Monate im Training ist. Ab wann ihr bereit für das Rüstungstraining seid, sagen euch unsere Trainer persönlich.


Falls nur Iaido trainiert wird, ist keine Rüstung erforderlich. Hier genügt am Anfang ein Holzschwert (Bokken) um rund 20 bis 30 Euro, das man aber zunächst auch gratis entleihen kann. Für Fortgeschrittene (spätestens vor der Prüfung zum 2. Kyu) wird die Anschaffung eines Metallschwerts empfohlen, gute Trainingsschwerter sind ab etwa 300 Euro erhältlich.